Gotte/Götti-Aktion in Wiggen

    Sechstklässler als Gotti und Götti für die Erstklässler

    Um den Zusammenhalt zwischen Gross und Klein zu pflegen und zu fördern, bekamen alle Erstklässler in Wiggen an ihrem ersten Schultag ein Schulgotti und Götti aus der sechsten Klasse.

    Regelmässig verbringen unsere ältesten Schüler Zeit mit ihren jüngsten Mitschülern, sei es beim Basteln oder gemeinsamen Spielen.

    Als Dankeschön überraschten nun die Jüngsten ihre Göttis und Gottis mit einem feinen, selbstgemachten Znüni. Mit viel Eifer und Begeisterung haben sie Birnenweggen, Nuss- und Mandelgipfel gebacken, die sie voller Stolz den älteren Schülern überbrachten. (Fotos)

    Schülereindrücke

     

    Wir finden es immer schön, mit dem Gottenkind Alissa zu spielen. Wir haben mit ihr einen Baum gebastelt. Wir finden Alissa sehr nett. (Angela, Joël)

    Mir hat das Basteln sehr gut gefallen. (Alissa)

     

    Wir finden es schön, dass uns die Lehrerinnen Zeit geben, mit den Kleineren zu spielen. Es war auch sehr lecker, was Janine für uns gebacken hat. (Andrea, Florian)

    Wir haben für unsere Gottis und Gättis gebacken: Das habe ich ganz gern gemacht, weil sie viel mit uns spielen. (Janine)

     

    Unser Gottenkind Dominik nennt uns schon Gotti und Götti. Er fragt uns viel in der Pause, z.B. ob es schon wieder Zeit sei, in die Schule zu gehen. Es macht uns viel Spass, mit ihm zu spielen. Oft spielen wir Fussball. Am Anfang halfen wir ihm immer beim Schuhe binden, aber jetzt hat er Schuhe mit Klettverschluss und kann sie selber anziehen. (Sibylle, Fabrice)

    Mein Gotti hilft mir manchmal beim Schuhe binden. Aber am liebsten spiele ich mit ihnen Fussball. (Dominic)

     

    Wir finden den Gotti/Göttianlass eine gute Sache. Wenn wir mit unserem Gottenkind spielen, macht uns das viel Spass. Am Geburtstag überreichten wir dem Gottenkind Nuur ein kleines Geschenk, sie hatte sehr Freude. Die 1./2. Klässler haben auch für uns gebacken, das war fein. (Ramona, David)

    Mein Gotti Ramona und mein Götti David haben mit mir ein Steinmanndli gebastelt. Das sah ganz lustig aus. (Nuur)

    Sean will immer Fussball spielen. Darum haben wir schon oft mit ihm Fussball gespielt. Morgen hat er Geburtstag, da wünscht er sich bestimmt, dass wir mit ihm Fussball spielen. (Belinda, Cyrill)

    Sie haben mit mir Fussball gespielt. Das war schön. Das mache ich am liebsten. (Sean)

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0