Krippenspiel 1./2. Klasse Wiggen: "S'schönschte Gschänk"

    Alle Jahre wieder führen die Erst- und Zweitklässler in Wiggen das inzwischen zur Tradition gewordene Krippenspiel auf. In kurzer, intensiver Zeit wurde eingeübt, was am Schluss in mehrmaliger Aufführung vors Publikum getragen wurde.

    Die gesanglichen Einlagen der klangvollen Lieder, verstärkt durch die Schüler der 3., 4. und 5. Klasse untermalten die Weihnachtsgeschichte:

    „S’schönschte Gschänk“.

    König Balthasar entdeckte einen wunderbaren Stern und folgte ihm, um den neugeborenen, friedfertigen König zu begrüssen. Rahel, seine Tochter, durfte nicht mitreisen und blieb widerwillig zurück. Darauf machte sie sich kurzentschlossen allein auf den Weg. Sie nahm ihre drei liebsten Spielzeuge mit, um das Christkind zu suchen und zu beschenken.

    Dabei traf sie auf ein unglückliches Mädchen, das sie mit ihrem Spielball beschenkte und wieder zum Lachen brachte. Weiter begegnete sie einem alten, kranken Mann, den sie aufmunterte und ihm ihr interessantes Buch zurückliess. Als sie ein trauriges, gelähmtes Kind bei einem Haus sitzen sah, übergab sie ihm ihr allerliebstes Geschenk, einen Hund.

    Rahel setze ihren Weg fort und kam mit leeren Händen bei der Krippe an. Als grösstes Geschenk brachte sie aber ihr Herz mit.

     

    Die jungen Schauspieler und Schauspielerinnen standen mit Leib und Seele im Einsatz. Durch ihr herzhaftes Spiel vermochten sie das Publikum zu begeistern und in eine weihnächtliche Atmosphäre zu entführen.

    Ein anschliessender Weihnachtsdrink, offeriert von Hauswartin Conny Zihlmann, lud die Gäste ein, noch ein wenig der weihnächtlichen

    Stimmung zu folgen und die gelungene Aufführung in schöner Atmosphäre ausklingen zu lassen.

    Fotos

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0