Skirennen Wiggen

    Das Skirennen fand eine knappe Woche nach dem Langlaufrennen, am 3. Februar, wiederum bei besten Bedingungen statt. Auf der optimal präparierten Rennstrecke bei der Schartenmatt hatte der Skilehrer Peter Portmann für alle einen fairen Lauf ausgesteckt. Manch einer rechnete sich gute Chancen aus und fieberte dem Start um 08.45 Uhr entgegen. Das Rennen im eigenen Dorf lockte viele Zuschauer an, die den Pistenrand säumten und die Kinder lautstark anfeuerten. Die Schülerinnen und Schüler der ersten bis sechsten Klasse bewältigten den Riesenslalom mit Bravour und stärkten sich anschliessend im Mehrzweckgebäude mit einer vom Lehrerinnen – Team offerierten Zwischenverpflegung.
    Auf grosses Interesse stiess wiederum die ...

    ... Rangverkündigung im Mehrzweckraum.
    Etwas aufgeregt und voller Spannung bestaunte Gross und Klein den reichhaltigen Gabentempel, der durch die grosszügige Unterstützung verschiedener Gönner und Fachgeschäfte ermöglicht wurde. Die Lehrerschaft richtete einige Dankesworte an alle, die zum guten Gelingen des beliebten Sportanlasses beigetragen haben. Die drei Erstplatzierten jeder Kategorie wurden mit Medaillen ausgezeichnet. Den Tagessieg und somit den begehrten Wanderpokal gewann in der Kategorie 1. – 3. Klasse Florian Gerber und in der Kategorie 4. – 6. Klasse Raphael Knüsel.
    Wie jedes Jahr durfte jedes Kind tolle Preise vom Gabentempel als Erinnerung nach Hause tragen.

    Aus der Rangliste:
    1. – 3. Klasse Mädchen:
    1. Limacher Janinie, 32.49,  2. Wittwer Joana 33.59,  3. Steffen Sarina 34.64.
    1. – 3. Klasse Knaben:
    1. Gerber Florian, 28.23,  2. Steffen Michael, 29.10,  3. Portmann Jonas 29.45.
    4. – 6. Klasse Mädchen:
    1. Portmann Livia, 23.88,  2. Bieri Michèle, 26.89,  3. Riedweg Naomi, 27.28.
    4. – 6. Klasse Knaben:
    1. Knüsel Raphael, 23,85,  2. Portmann David, 25.47,  3. Muri Manuel, 27.71.

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0