Weihnachts- und Winterzeit in Wiggen

    Dieses Jahr wurde die Vorweihnachtszeit in Wiggen mit „weihnachteln“ verkürzt. Klassenübergreifend beschenkte man im Geheimen wöchentlich ein Gspändli mit einem kleinen Geschenk.

     

    Das Schulhaus Wiggen wurde auch dieses Jahr wieder einheitlich dekoriert und verwandelte sich zu einer Winterlandschaft. Mit Schneemännern, -frauen und -kindern sowie eisig kalten Eiszapfen und Schneehügeln wurde der fehlende Schnee in die Schule geholt.

     

    Ein weiteres Highlight war das Kerzenziehen. Die Kinder von der 1. bis zur 6. Klasse durften

    während eines Morgens selber eine Kerze herstellen. Dabei waren viel Geduld und Geschick gefragt.

     

     

    Zudem wurde auch fleissig für die beiden Krippenspiele „s’ schönste Gschänk“ (1./2. Klasse) und „der kleinste Stern“ (5./6. Klasse) geprobt, welche dann in der letzten Schulwoche bzw. am Heiligabend zum Besten gegeben wurden.

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0