Iglutour Chlushütte

    Alle Jahre wieder zogen ein Handvoll Schülerinnen los, um zwei abenteuerliche Tage in der Schrattenfluh zu verbringen.

    Mit Kleinbussen gelangte die Gruppe in den Wagliseiboden, von dort tourten sie via Böli in die Chlushütte.

    Am Nachmittag bauten die SekschülerInnen Schneehöhlen und ein Iglu - nach dem Nachtessen in der Hütte dienten die "Schneehäuser" als Schlafstätte. Allerdings setzte Regen (immerhin waren wir auf 1774 MüM) den Behausungen stark zu - so landeten bis morgens um 3.00 Uhr alle wieder in der Hütte ...

    So bleib gewährleistet, dass alle noch ein paar Stunden Schlaf erhielten.

    Am nächsten Tag regnete es immer noch - so machten wir uns im Nasspulver auf den Heimweg!

    Gipfeltreffen auf dem böli:

    Hüttenleben:

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0