Unterwegs zum Gotthard

    Unterwegs zum Gotthard

    Wir, die 4. Klasse aus Escholzmatt, hatten das Glück unter den 100 Schulklassen zu sein, die aus 400Schulklassen ausgesucht wurden am Projekt „Unterwegs zum Gotthard“ teilzunehmen.

    Die Albert Koechlin – Stiftung plante, organisierte und bezahlte die zwei erlebnisreichen Tage.

    In Erstfeld wurden wir von Madlen Arnold in Empfang genommen. Sie führte uns zuerst ins SBB Museum und anschliessend zum Bielen Hof der Familie Zgraggen. Dort bereiteten wir alles vor für das Säumern am zweiten Tag.

    Am zweiten Tag war schon um 5 Uhr Tag wach. Hansueli, unser Säumer - Guide wollte früh auf den Säumerweg mit seinen Maultieren Zoro und Beche. Wir mussten Waren von Erstfeld nach Silenen bringen. Wo aber war nur der Zinnbarren hin? Teilweise war der Weg so eng, dass alle mithelfen mussten, die waren zu tragen.

    Glücklich kamen wir in Silenen beim Meierturm an. Da fanden wir auch wieder den Zinnbarren und konnten die vollständige Saum Wisi Zgraggen übergeben.