Krippenspiel Basisstufe Wiggen: «S’Hirtelied»

    Auch in diesem Jahr  führten die Basisstufenkinder in Wiggen das inzwischen zur Tradition gewordene Krippenspiel auf. In kurzer, intensiver Zeit wurde eingeübt, was am Schluss in mehrmaliger Aufführung vors Publikum getragen wurde.

    Die gesanglichen Einlagen der klangvollen Lieder, verstärkt durch die Schüler der 3. und 4. Klasse untermalten die Weihnachtsgeschichte: „S’Hirtelied“ von Max Bolliger.

    Der kleine Hirtenjunge Samuel wartet schon lange zusammen mit seiner Grossmutter auf den versprochenen König. Um die Wartezeit zu verkürzen, übt er fleissig auf seiner Flöte.

    Als er merkt, dass der König keine goldene Krone und keinen wertvollen Mantel trägt, ist er masslos enttäuscht. 

    Für dieses kleine Kind in der Krippe will er sein Lied nicht vorspielen.

    Als dann das Jesuskind zu weinen beginnt, will er es mit seinem Flötenspiel beruhigen. Plötzlich erkennt er, dass ein Lächeln des Heilands als Lohn für sein wunderschönes Flötenspiel mehr wert ist, als alle Reichtümer dieser Welt.

    Die jungen Schauspieler und Schauspielerinnen standen mit Leib und Seele im Einsatz. Durch ihr herzhaftes Spiel vermochten sie das Publikum zu begeistern und in eine weihnächtliche Atmosphäre zu entführen.

    Ein anschliessender Weihnachtsdrink lud die Gäste ein, noch ein wenig der weihnächtlichen Stimmung zu folgen und die gelungene Aufführung in schöner Atmosphäre ausklingen zu lassen.