Herbstwanderung Schulhaus Pfarrmatte

    Pünktlich mit den ersten Herbstblättern kündet sich die Zeit der Herbstwanderung an. Voller Freude versammelte sich am 11. Sept. 2020 die gesamte Schülerschar mit deren Lehrpersonen auf dem Pausenplatz. Die Rucksäcke waren bepackt mit feinsten Esswaren und Getränken. Der Weg bis zum Schulhaus Wiggen ging abwärts. So blieb viel Zeit zum Plaudern und Lachen. Beim ersten Zwischenhalt auf dem Pausenplatz wurde das Znüni eingenommen.

    Der Weg führte weiter über den alten Bahnhof Wiggen zum Bauernhof «Beinbrächi». Dieser Name war eine Vorahnung, was kurze Zeit später auf die Wanderschar zukam. Um es vorweg zu nehmen, die ganze Wanderung verlief zum Glück ohne Zwischenfall. Der Weg führte steil hinauf über einen Wiesen- und Waldweg auf die Höhe des Schwendelberges. Eine wunderbare Weitsicht in die Ferne belohnte alle für die vergossenen Schweisstropfen. Der Mittagshalt bei der Kapelle St. Anna war verdient. Familie Gerber bereitete das Feuer vor. So waren die Würste auf dem Grill schnell gebraten und verspeist. Die gespendete Glace war die Überraschung des Tages. Vor dem Abmarsch erzählte Frau Schnyder in der Kapelle, wie wundersam die Statue der heiligen Anna den Weg an diesen Ort fand. Der Abstieg in flottem Tempo hinunter ins Dorf Escholzmatt war der Abschluss eines erlebnisreichen Tages.

     

    Text: Anna Zemp