Ski- und Langlaufrennen der Schule Wiggen

    In der vergangenen Woche fanden für die Kinder der Schule Wiggen gleich zwei winterliche Wettkämpfe statt. So wurden am Montag, 14. Februar und am Dienstag, 15. Februar das Ski- und Langlaufrennen durchgeführt. 

     

    Da auf dem Hausberg «Schartenmatt» zu wenig Schnee lag, fand das traditionelle Skirennen der Schule Wiggen am Montag, 14. Februar bei herrlichem Wetter und idealen Bedingungen auf der Marbachegg statt. 

     

     Der von Madeleine und Peter Portmann ausgesteckte faire Lauf wurde von den Schülerinnen und Schülern der Basisstufe und der dritten bis sechsten Klasse problemlos gemeistert. Elegant, kämpferisch und stets mit Zug aufs Tor fuhren die Kinder den Riesenslalom erfolgreich bis ins Ziel. 

    Erfreulicherweise fanden viele Eltern den Weg auf die Marbachegg, um die jungen Rennfahrerinnen und Rennfahrer lautstark anzufeuern. 

    Nach dem spannenden und unfallfreien Rennen genossen alle Kinder ein gemeinsames Znüni, bevor sie dann die Talabfahrt unter die Skis nahmen. 

    Der Ausgang des Rennens musste vorerst geheim bleiben, da der Riesenslalom gemeinsam mit dem Langlauf zur Kombinationswertung zählte.

     

    Alle Kinder beim Langlaufrennen

    Das Langlaufrennen wurde am Dienstag, 15. Februar im Bumbach durchgeführt. 

    Seit einigen Jahren hat der Langlauf im Sportunterricht seinen festen Platz und die Ausrüstung wird alljährlich günstig zur Verfügung gestellt. Nachdem in den Sportlektionen fleissig trainiert worden war, starteten erst die Mädchen und Knaben der Basisstufe und anschliessend die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klasse. Beide Kategorien absolvierten ihre Runde im klassischen Stil. Die Mädchen und Knaben der fünften und sechsten Klasse konnten ihre Runde skaten. Zu Höchstleistungen angefeuert wurden die Rennläuferinnen und Rennläufer von Eltern und Fans am Loipenrand. 

     

    Spannende Rangverkündigung

    Auf grosses Interesse stiess die Rangverkündigung im Mehrzweckraum. «Ob es wohl für das Podest gereicht hat?» Etwas aufgeregt und voller Spannung bestaunte Gross und Klein den reichhaltigen Gabentempel, der durch die grosszügigen Spenden verschiedener Gönner ermöglicht wurde. Die Lehrerschaft richtete einige Dankesworte an alle, die zum guten Gelingen des beliebten Sportanlasses beigetragen haben. Ein besonderes Dankeschön ging an Wohnbau Wiggen AG, welche wiederum sämtliche Medaillen für beide Rennen gespendet hatte. 

    Schliesslich wurden die Rangierungen bekannt gegeben. 

     

    Preis für alle

    Die drei Erstplatzierten jeder Kategorie wurden mit Medaillen ausgezeichnet. Die Abstände waren äusserst gering. So entschieden fünf Hundertstel über Gold und Silber oder sogar drei Hundertstel über Silber und Bronze. Zudem schafften es zwei Mädchen, die Langlaufrunde exakt gleich schnell zu laufen.

     

    Den Tagessieg im Riesenslalom gewann in der Kategorie Basisstufe Lara Portmann. Die Erstklässlerin darf den begehrten Wanderpokal nach zweimaligem Gewinn behalten. Den Tagessieg der 3. und 4. Klasse sicherte sich Sofie Lischer und bei den Fünft- und Sechsklässlern gewann Jovin Wittwer den Pokal. 

    Der Tagessieg im Langlauf ging bei den Basisstufenkindern an 

    Simon Lischer, bei der 3. und 4. Klasse an Pascal Steffen und bei der 5. und 6. Klasse an Seline Siegrist.

     

    Wie jedes Jahr durfte jedes Kind tolle Preise vom Gabentempel als Erinnerung an zwei sportliche und faire Renntage nach Hause tragen.

     

    Aus der Rangliste

     

    Riesenslalom:

    Mädchen Basisstufe: (rangiert 7) 

    1. Lara Portmann, 30.94; 2. Amira Studer, 40.01; 3. Lorena Studer, 48.14.

    Knaben, Basisstufe: (rangiert 8)

    1. Lukas Portmann, 38.49; 2. Simon Lischer, 46.37; 3. Gian Bucher, 51.38.  

    Mädchen, 3./4. Klasse: (rangiert 4)

    1. Sofie Lischer, 41.04; 2. Manuela Felder, 42.42; 3. Philomena Steffen, 49.16.  

    Knaben, 3./4. Klasse: (rangiert 7)

    1. Elias Brun, 41.34; 2. Michael Bucher, 43.02; 3. Pascal Steffen, 43.05.  

    Mädchen, 5./6. Klasse: (rangiert 3)

    1. Seline Siegrist, 35.32; 2. Milena Siegrist, 36.98; 3. Sabrina Limacher, 41.97.

    Knaben, 5./6. Klasse: (rangiert 5)

    1. Jovin Wittwer, 34.62; 2. Gian Bucher, 34.67; 3. Sven Riedweg, 43.25.  

     

    Langlauf:

    Mädchen Basisstufe: (rangiert 9)

    1. Amira Studer, 2.09; 2. Lara Portmann, 2.12; 3. Lia Glanzmann, 2.22.

    Knaben, Basisstufe: (rangiert 11):

    1. Simon Lischer, 1.46; 2. Lukas Portmann, 1.59; 3. Gian Bucher, 2.07. 

    Mädchen, 3./4. Klasse: (rangiert 4)

    1. Sofie Lischer, 2.49; 2. Irina Fankhauser, 2.59; 3. Manuela Felder, 3.18;          3. Philomena Steffen, 3.18  

    Knaben, 3./4. Klasse: (rangiert 7)

    1. Pascal Steffen, 2.45; 2. Michael Bucher, 2.55; 3. Baschir Grossen, 3.00.  

    Mädchen, 5./6. Klasse: (rangiert 3)

    1. Seline Siegrist, 1.43; 2. Milena Siegrist, 2.05; 3. Sabrina Limacher, 3.04.

    Knaben, 5./6. Klasse: (rangiert 5)

    1. Jovin Wittwer, 2.07; 2. Immanuel Steffen, 2.14; 3. Gian Bucher, 2.20.